Stretchmaschinen

Lexikon: Stretchmaschinen

Stretchmaschinen dienen der Sicherung von großen Ladegutmengen, die per Hand kaum zu bewältigen wären. Da dabei häufig ganze Paletten inklusive Ladung umwickelt werden, spricht man in diesem Zusammenhang auch häufig von Palettenwicklern. Das Einpacken der Versandgüter mit der entsprechenden Folie sichert die Ladung. Dadurch wird diese zum einen zusammengehalten und am Herunterfallen gehindert, beispielsweise wenn das Transportfahrzeug bremst oder beschleunigt. Zum anderen werden die kostbaren Waren bis zu einem gewissen Grad vor äußeren Einflüssen wie etwa Feuchtigkeit geschützt.


Mit Stretchmaschinen werden große Waren versandbereit gemacht

In der Branche der Transportlogistik ist das Stretchen (man spricht auch von Einstretchen) von verschiedenen Waren oftmals überlebenswichtig und daher gängige Praxis. Schließlich muss das Unternehmen dafür Sorge tragen, dass die Ware nicht nur fristgerecht, sondern vor allem unversehrt am Bestimmungsort ankommt. Aus diesem Grund verfügen viele der in dieser Branche tätigen Unternehmen über eine oder mehrere Stretchmaschinen. Für solche Stretchanlagen gibt es spezielle Maschinenstretchfolie, die besonders reißfest ist. Eine Sondervariante stellt hier wiederum vorgereckte Folie dar, die nicht mehr gespannt werden muss. Das bringt den Vorteil mit sich, dass insgesamt weniger Material benötigt und somit gleichzeitig Gewicht eingespart wird. Generell sollte darauf geachtet werden, dass die genutzten Stretchfolien und die Maschinen aufeinander abgestimmt sind.


Stretchfolie bei klebeband-bedruckt.de

klebeband-bedruckt.de ist Ihr erfahrener Anbieter von Verpackungsmaterialien unterschiedlichster Art. So können Sie bei uns neben Klebe- und Absperrband unter anderem hochwertige Stretchfolie kaufen . Entdecken Sie auf unserer Website unser umfangreiches Angebot sowie weitere informative Artikel in unserem Klebeband-Lexikon! Außerdem stehen Ihnen unsere kompetenten Mitarbeiter gerne zur Verfügung, wenn Sie Fragen haben.



Zurück