Lexikon: Bopp-Klebeband

Bei BOPP-Klebeband handelt es sich um ein äußerst flexibel nutzbares Verpackungsband aus Polypropylen (PP). PP-Bänder sind in der Regel deutlich günstiger als solche Varianten aus Polyvinylchlorid (PVC) und kommen insbesondere beim sicheren Verpacken von leichten bis mittelschweren Kartonagen zum Einsatz.


Wofür steht die Abkürzung BOPP?

Die Abkürzung BOPP steht für biaxially oriented polypropylene. Konkret bedeutet das, dass diese Folie sowohl in der Länge als auch in der Breite (daher auch biaxial) gestreckt wurde. Durch dieses Verfahren erhält das Verpackungsband eine größere Stabilität, ihre mechanische Festigkeit wird erhöht. Weitere Vorteile liegen in der Transparenz der Folie sowie in ihrer hohen Widerstandfähigkeit gegenüber Rissen.


Die richtige Anwendung von BOPP-Klebeband

Aufgrund der oben beschriebenen Eigenschaften und Vorteile (Widerstandsfähigkeit, Reißfestigkeit etc.) eignet sich BOPP-Klebeband in besonderem Maße für das maschinelle Verpacken. Darüber hinaus können UV-Strahlung und Temperaturschwankungen bei längerem Transport dem Band kaum etwas anhaben. Beim Zukleben der Kartons sind jedoch Temperaturen von 18 bis 21 °C empfehlenswert. Nachdem der Kleber seine maximale Haftkraft erreicht hat, bleiben die mit diesem Klebeband verpackten Sendungen selbst bei extremen Temperaturen von -10 bis +40 °C sicher verschlossen.


BOPP-Klebeband mit Acrylatkleber

Auch wenn das Trägermaterial eines Klebebands noch so robust ist, erfüllt dieses nicht seinen Zweck, wenn der Kleber von schlechter Qualität ist. Daher setzen wir bei unserem BOPP-Klebeband auf Acrylatkleber. Diese Klebervariante lässt sich besonders leicht verarbeiten und stellt eine gute Haftung des Klebebands sicher. Der Klebstoff geht schnell eine lang anhaltende Verbindung mit der Verpackung ein. Dementsprechend eignen sich BOPP-Klebebänder mit Acrylatkleber ideal, wenn bestimmte Kartons für eine längere Lagerung verschlossen werden sollen. Da der Kleber darüber hinaus transparent ist, kann auch das fertige Klebeband bei Bedarf in einer vollständig durchsichtigen Ausführung gefertigt werden. Handelt es sich um bedrucktes Klebeband, ist durch diese Eigenschaft zusätzlich gewährleistet, dass die Farben des Aufdrucks nicht durch den Kleber verfälscht werden.


BOPP-Klebeband kann auf zwei Arten bedruckt werden

Generell können bei bedruckten Klebebändern zwei Druckarten genutzt werden: So gibt es neben dem klassischen Flexodruckverfahren die sogenannte Sandwichdrucktechnik, auch bekannt als Zwischenlagendruck. Bei diesem wird nicht die Ober-, sondern die Unterseite der Folie bedruckt, sodass sich die Farben nach der Fertigstellung des Klebebands zwischen dem Trägermaterial und dem Kleber befinden (daher auch die Bezeichnung Sandwich). Da bei diesem Verfahren der gewünschte Kleber erst nach dem Druck aufgetragen wird, stehen dem Hersteller hier alle Möglichkeiten offen und er kann aus einer Vielzahl von diversen Kleberarten wählen.


BOPP-Klebeband bei klebeband-bedruckt.de kaufen

Bei klebeband-bedruckt.de können Sie ganz einfach hochwertiges BOPP-Klebeband bestellen und nach Ihren Wünschen bedrucken lassen. Mit unserer modernen Flexodruckmaschine sind bis zu sechs Farben möglich. Außerdem haben Sie die Wahl zwischen unterschiedlichen Kleberarten. Lassen Sie sich jetzt von uns beraten und senden Sie uns Ihre Grafikdesigns zu – wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


zurück